1. Ihre Postleitzahl?

2. Ihr Verbrauch im Jahr?

kWh

...oder Anzahl der Personen im Haushalt

3. Ihren Preis berechnen

Berechnen
Jetzt ganz einfach zu BERGMANN wechseln – schau mal:
Neuigkeiten
Zeit sparen mit dem BERGMANN-Kundenportal

Ganz neu ist unser Kundenportal zwar nicht, aber vielleicht wussten Sie bis jetzt ja trotzdem noch nicht, wie es Ihnen dabei helfen kann, ganz […]

Spart ein Smart-Home-System wirklich Energie?

Smart Home: teure Spielerei für Technik-Fans, oder eine echte Alternative zum Sparen von Energie? Wir haben für Sie zusammengefasst, wie sehr die […]

6 unnütze Fakten zum Thema Energie

Wussten Sie schon, wie viel Strom Sie beim Googlen verbrauchen? Oder welches Tier besser ist als jede Solarzelle? Das und mehr verraten wir Ihnen […]

Indirekt Energie sparen – die kleinen Entscheidungen im Alltag

Energie sparen geht nicht nur im eigenen Haushalt, sondern auch in vielen anderen Alltagssituationen. Denn unsere persönliche Energiebilanz ist […]



Loading...

This content requires HTML5 with CSS3 3D Transforms or WebGL.

„Ich bin BERGMANN“ – Alle Geschichten anzeigen

JÖRG-PETER SCHUMANN & JESUS PEREZ BACALLAO

Während Herr Schumann als Dachdecker tätig ist, arbeitet Herr Bacallao hier als Physiotherapeut. Jetzt teilen sich die beiden Freunde ein extravagantes Loft und schätzen die Braunschweiger Lebensart.

ALEXMAX&MO

Die drei namensgebenden Jungs leben für die Musik und ergänzen sich auch abseits der Bühne. Für BERGMANN gewähren Max, Alex und Moritz exklusive Einblicke in ihre noch junge Bandgeschichte.

KATHARINA FLEBBE & DANIEL PLÜNNECKE

Privat sind die Eltern einer fast zweijährigen Tochter selbst leidenschaftliche Globetrotter: In ihrem VW-Bulli namens Frida haben die beiden schon ganz Europa erkundet. Wie sie das alles unter einen Hut bekommen, verraten sie im Gespräch mit BERGMANN.

ROLF ENGELS

Angefangen hat er als Koch, ging dann zur Marine, um schließlich Teamleiter in einem Jobcenter zu werden. Der zweifache Vater erzählt im Interview mit BERGMANN aus seinem Leben und erklärt, warum er gern durch seinen Kleidungsstil aus der grauen Masse hervorsticht.