THOMAS MÜLLER

Zurück

MAN MUSS JETZT LEBEN.

Einmal Braunschweig, immer Braunschweig. Der gelernte Industriebuchbinder Thomas Müller fühlt sich in seiner Heimatstadt pudelwohl.

Hier hat er sich seine eigene Wohlfühloase geschaffen und genießt die schönen Seiten des Lebens: ausgiebige Sauna-Besuche, entspannte Cabrio-Fahrten, auspowern im Fitnessstudio. Für BERGMANN verrät Thomas, wie man wahre Zufriedenheit selbst im ganz normalen Alltag findet.

Viele Menschen werden ja von bestimmten Sehnsüchten getrieben. Was treibt dich an?

Das ist schwer zu sagen. Im Grunde bin ich kein Mensch, der ein großes Ziel hat und sein ganzes Leben danach ausrichtet. Ich bin da eher der pragmatische Typ und nehme das Leben, wie es kommt. Wahrscheinlich ist das auch einer der Gründe, warum ich so zufrieden bin mit meinem Leben. Glück muss nicht immer etwas Großes oder Spektakuläres sein. Ein gutes Buch, ein Abend mit Freunden – das sind Sachen, die dich wenig Geld kosten, aber viel bewirken können. Ich habe mir ein gemütliches Zuhause eingerichtet und verbringe meine Freizeit mit den Dingen, die mir wirklich Freude machen. Außerdem ist Braunschweig eine prima Stadt zum Leben, hier bin ich daheim.

Trotzdem zieht es dich aber ab und an in die Ferne, nicht wahr?

Ich wurde in Braunschweig geboren. Fast meine gesamte Familie lebt auch hier. Mich verbindet einfach wahnsinnig viel mit der Stadt. Aber es stimmt: Manchmal will man auch einfach etwas Neues sehen. Deswegen gönne ich mir ein oder zwei Wochen Urlaub. Dann schalte ich mal so richtig ab und lasse es mir gut gehen. Es gibt viele schöne Ziele. Besonders spannend fand ich Amerika. Da würde ich auch durchaus noch mal hin. Ansonsten fahre ich gern zum Schnorcheln nach Ägypten oder Griechenland. Auch in Deutschland gibt es ja ein paar richtig schöne Ecken.

Was denkst du, ist das Wichtigste, das du bislang in deinem Leben gelernt hast?

Ich hatte ja schon etwas Zeit, um Lebenserfahrung zu sammeln. Jetzt ganz eindeutig zu sagen, „Das ist das Wichtigste!“, fällt mir deswegen relativ schwer. Was mir aber sehr wichtig erscheint, ist im Jetzt zu leben. Damit meine ich nicht, dass man alles nur aus dem Bauch heraus entscheidet oder unüberlegte Entscheidungen trifft. Aber eben auch, nicht alles kaputt zu denken. Nicht alles in die Zukunft schieben, sondern heute schon was unternehmen. Ohne zu lange zu grübeln, was alles kommen könnte. In der Realität ist das ja von Person zu Person verschieden. Mir reicht es mittlerweile zum Beispiel, meinen Balkon auf Vordermann zu bringen oder mich auf mein Fahrrad zu setzen und ein paar Runden durch die Stadt zu drehen.

Über deinen Stromanbieter hast du dann aber doch etwas nachgegrübelt, oder? Wie wurdest du zum BERGMANN?

Stimmt, da habe ich mir alles gründlich durch den Kopf gehen lassen. Wechseln wollten wir schon länger, aber einen dieser Online-Anbieter wollte ich nicht. Mir ist das Regionale wichtig. Also einen Anbieter zu finden, bei dem man einen konkreten Ansprechpartner hat und wo man mit seinen Fragen hingehen kann. Außerdem bin ich auch ein bisschen als Sparfuchs bekannt und wollte natürlich auch einen möglichst günstigen Preis. Bei BERGMANN hat das alles am besten gepasst.

Alle Geschichten anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen